Augsburgs neuer Bischof will Frauen in der Kirche stärken

Augsburg (dpa/lby) - Der neue Bischof von Augsburg, Bertram Meier, will die Rolle von Frauen in der katholischen Kirche stärken. Eine wichtige Führungsposition habe er bereits mit einer Frau besetzt, sagte Meier dem Bayerischen Rundfunk.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bertram Meier, neuer Bischof der Diözese Augsburg. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild
dpa Bertram Meier, neuer Bischof der Diözese Augsburg. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild

Augsburg (dpa/lby) - Der neue Bischof von Augsburg, Bertram Meier, will die Rolle von Frauen in der katholischen Kirche stärken. Eine wichtige Führungsposition habe er bereits mit einer Frau besetzt, sagte Meier dem Bayerischen Rundfunk. "Ähnliches wird sicher gelten, wenn wieder neue Personalentscheidungen anstehen." Auch dann will er "Frauen nach vorne bringen". Bertram Meier wird an diesem Samstag zum Bischof von Augsburg geweiht. Der Festgottesdienst ist wegen der Corona-Krise um ein knappes Vierteljahr verschoben worden.

Vorwürfe aus der Politik, die Kirche habe die Menschen während der Corona-Krise im Stich gelassen, weist Meier gegenüber dem BR zurück. Vielmehr habe es Gottesdienste via Internet und TV gegeben sowie Einkaufsdienste und Hausandachten. Er selbst habe seine in einem Altersheim lebende Mutter sieben Wochen lang nicht besuchen können und so selbst erfahren, dass das keine einfache Zeit gewesen sei.

Der Gottesdienst zur Bischofsweihe in Augsburg wird am 6. Juni ab 9.40 Uhr im Bayerischen Fernsehen übertragen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren