Augsburger Lichtsteiner lässt weitere Karriere offen

Augsburg (dpa/lby) - Der Schweizer Fußball-Nationalspieler Stephan Lichtsteiner vom FC Augsburg hat nach der EM-Verschiebung keine neuen Pläne für den Abschluss seiner Nationalteamkarriere. "Nein.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Augsburgs Stephan Lichtsteiner spielt den Ball. Foto: Stefan Puchner/dpa/Archivbild
dpa Augsburgs Stephan Lichtsteiner spielt den Ball. Foto: Stefan Puchner/dpa/Archivbild

Augsburg (dpa/lby) - Der Schweizer Fußball-Nationalspieler Stephan Lichtsteiner vom FC Augsburg hat nach der EM-Verschiebung keine neuen Pläne für den Abschluss seiner Nationalteamkarriere. "Nein. Ich bin darauf konzentriert, die Saison mit dem FC Augsburg gebührend zu beenden", sagte der 36-Jährige in einem Interview der Nachrichtenagentur SDA. Die EM in diesem Sommer war auf das kommende Jahr verlegt worden.

Mit Nationalmannschaftstrainer Vladimir Petkovic hält der Kapitän regelmäßig Kontakt. "Ich tausche mich oft mit dem Coach aus, weil mir seine Meinung sehr wichtig ist. Wir werden uns, wenn der Sturm vorbei ist, sicherlich treffen und besprechen, wie es weitergeht", sagte der Außenverteidiger des schwäbischen Fußball-Bundesligisten.

Wie es nach der durch die Coronavirus-Krise gestoppten Saison für ihn weiter geht, ist für Lichtsteiner noch offen. "Im Vordergrund steht erst einmal diese Krisensituation und was wir daraus machen. Danach sehen wir weiter", sagte er.

Lichtsteiner spielt seit dem vergangenen Sommer beim FCA. Der Routinier lief in 17 Spielen für die Augsburger auf. Sein Vertrag läuft am Saisonende aus.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren