Augsburger Finnbogason renkt sich Schulter aus

Der FC Augsburg muss in der nächsten Zeit auf seinen Topstürmer Alfred Finnbogason verzichten. Der isländische Nationalspieler hat sich im EM-Qualifikationsspiel gegen die Türkei in der vergangenen Woche die Schulter ausgerenkt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Augsburgs Alfred Finnbogason schlägt die Hände vor das Gesicht. Foto: Stefan Puchner/dpa
dpa Augsburgs Alfred Finnbogason schlägt die Hände vor das Gesicht. Foto: Stefan Puchner/dpa

Augsburg - Der FC Augsburg muss in der nächsten Zeit auf seinen Topstürmer Alfred Finnbogason verzichten. Der isländische Nationalspieler hat sich im EM-Qualifikationsspiel gegen die Türkei in der vergangenen Woche die Schulter ausgerenkt. Bei dem 30-Jährigen sollen nun noch weitere Untersuchungen stattfinden, wie der Fußball-Bundesligist am Montag auf Nachfrage mitteilte. Zunächst hatte die "Augsburger Allgemeine" von dem Ausfall des Stürmers berichtet. Finnbogason musste beim torlosen Remis gegen die Türken nach nicht einmal 30 Minuten ausgewechselt werden.

"Meine Genesung hat schon begonnen, und ich werde noch härter denn je arbeiten, um so bald wie möglich auf den Rasen zurückzukehren", schrieb Finnbogason in Sozialen Medien. Der Isländer wird immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen. Zuletzt musste der Angreifer wegen einer Wadenblessur pausieren.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren