Augsburg spielt 1:5 in Freiburg: Negativtrend fortgesetzt

Mit dem höchsten Saisonsieg hat der SC Freiburg die Abstiegssorgen des FC Augsburg in der Fußball-Bundesliga verschärft. Beim 1:5 (0:3)-Debakel im Breisgau zeigte der FCA von Trainer Manuel Baum am Samstag lange einen schwachen Auftritt und musste den Konkurrenten um neun Punkte davonziehen lassen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Freiburg - Mit dem höchsten Saisonsieg hat der SC Freiburg die Abstiegssorgen des FC Augsburg in der Fußball-Bundesliga verschärft. Beim 1:5 (0:3)-Debakel im Breisgau zeigte der FCA von Trainer Manuel Baum am Samstag lange einen schwachen Auftritt und musste den Konkurrenten um neun Punkte davonziehen lassen. Nils Petersen (9./43. Minute), Vincenzo Grifo (30.) mit einem sehenswerten Freistoß, Luca Waldschmidt (64.) und Florian Niederlechner (85.) trafen am Samstag vor 23 600 Zuschauern für die in der ersten Hälfte klar besseren Gastgeber. Das Tor von Rani Khedira war für die bayrischen Schwaben viel zu wenig (52.). Die Augsburger verloren in der Nachspielzeit zudem Reece Oxford nach einer Roten Karte.

Der Tabellen-15. Augsburg hat nun sechs der vergangenen sieben Liga-Partien verloren. Bei den bevorstehenden schwierigen Aufgaben gegen Borussia Dortmund und in Leipzig droht die Situation noch bedrohlicher zu werden. Die Freiburger können dagegen nach dem ersten Rückrundensieg die kommenden Wochen beruhigt angehen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren