Augsburg: Polizei mahnt mit Hexen-Video zur Vorsicht

Die Polizei Augsburg hat sich zu Halloween etwas ganz besonderes einfallen lassen und ein humoriges Video gedreht. Die darin enthaltene Botschaft ist jedoch ernst.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Screenshot aus dem Video: Zwei Polizisten bei einer allgemeinen Besen-Kontrolle.
Polizei Schwaben Nord Ein Screenshot aus dem Video: Zwei Polizisten bei einer allgemeinen Besen-Kontrolle.

 

Die Polizei Augsburg hat sich zu Halloween etwas ganz besonderes einfallen lassen und ein humoriges Video gedreht. Die darin enthaltene Botschaft ist jedoch ernst.

Augsburg - Polizisten auf Besen und eine tieffliegende Hexe: Mit einem ungewöhnlichen Video hat die Polizei in Schwaben Autofahrer an Halloween zur Vorsicht gemahnt. In dem kurzen Streifen verfolgen zwei Beamte eine "oberhalb geschlossener Ortschaften" fliegende Hexe auf dem Besen. "Und telefoniert haben Sie auch noch", schimpft einer der Polizisten bei der Kontrolle. "Die Verstöße kosten einen Beutel Süßigkeiten."

Alle Darsteller seien vom Präsidialbüro des Polizeipräsidiums Schwaben-Nord, sagte Isabel Deubler vom Social-Media-Team am Mittwoch. Auch ein Kollege aus der Pressestelle war dabei. Die nötige Computertechnik, um virtuell mit einem Besen durch die Straßen fliegen zu können, habe sich das Büro kürzlich für die Arbeit angeschafft.

Anzeige für den Anbieter Facebook Video über den Consent-Anbieter verweigert

Die Dreharbeiten dauerten etwa eineinhalb Stunden; "der Schnitt ein bissel länger", sagte Deubler. "Wir haben gestern angefangen und waren heute fertig. Wir hatten ja etwas Zeitdruck." Die Polizei erhofft sich damit mehr Aufmerksamkeit für drei wichtige Regeln im Verkehr: "Handy weg vom Ohr, Hirn einschalten und Augen auf die Straße."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren