Augsburg ehrt früheren Fußball-Nationalspieler Biesinger

Augsburg (dpa/lby) - Die Stadt Augsburg ehrt den ehemaligen Fußball-Nationalspieler Ulrich Biesinger mit einer Straßenbenennung. Der Augsburger Biesinger (1933-2011) gehörte zum Kader der Weltmeistermannschaft von 1954, wurde allerdings bei dem Turnier in der Schweiz nicht eingesetzt und blieb Ersatzspieler.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Augsburg (dpa/lby) - Die Stadt Augsburg ehrt den ehemaligen Fußball-Nationalspieler Ulrich Biesinger mit einer Straßenbenennung. Der Augsburger Biesinger (1933-2011) gehörte zum Kader der Weltmeistermannschaft von 1954, wurde allerdings bei dem Turnier in der Schweiz nicht eingesetzt und blieb Ersatzspieler. In dem Augsburger Stadtteil Oberhausen werde ein Weg auf einem früheren Molkereigelände künftig "Uli-Biesinger-Weg" heißen, teilte die Stadt am Dienstag mit.

Biesinger war in Oberhausen aufgewachsen. Er spielte in den 1950er Jahren beim Ballspiel-Club Augsburg. Der BC Augsburg ist ein Vorläuferverein des heutigen Bundesligisten FC Augsburg. Der Stadtteil Oberhausen war auch Heimat des berühmtesten Augsburger Fußballers, von Helmut Haller (1939-2012).

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren