Augsburg: Ehemaliger IS-Unterstützer festgenommen

Im Raum Augsburg ist ein ehemaliger Mitarbeiter der Terrororganisation IS festgenommen worden.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Im Raum Augsburg ist ein ehemaliger Mitarbeiter der Terrororganisation IS festgenommen worden.

Ein mutmaßlicher ehemaliger Mitarbeiter der Terrororganisation IS ist im Raum Augsburg festgenommen worden. Wie die Münchner Generalstaatsanwaltschaft am Mittwoch berichtete, wird dem 30-Jährigen Unterstützung einer terroristischen Vereinigung im Ausland vorgeworfen. Gegen den Mann sei ein Haftbefehl wegen Fluchtgefahr erlassen worden.

Er soll in der IS-Hochburg Al-Rakka gearbeitet haben

Der bereits am Montag verhaftete Beschuldigte soll zunächst im syrischen Bürgerkrieg in einer Polizeieinheit der Rebellengruppe Freie Syrische Armee gegen Regierungstruppen gekämpft haben. Danach soll er im Frühsommer 2015 in der IS-Hochburg Al-Rakka in einem Krankenhaus der Organisation als Ordner und Röntgenhelfer gearbeitet haben. Nach zwei Monaten sei der Mann in ein "Scharia-Camp" verlegt und dort im Umgang mit Kriegswaffen geschult worden.

Zu einem Einsatz als IS-Kämpfer kam es allerdings nicht. "Der Beschuldigte legte am Ende der Ausbildung kein Bekenntnis zum IS ab, sondern verließ Ende August 2015 Syrien in Richtung Deutschland", teilte ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft mit.

Lesen Sie auch: Eines der letzten Bundesländer - Nach 40 Jahren: Bayerns Polizei bekommt ab 2019 neue Pistolen

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren