Audi rechnet mit deutlichem Umsatz- und Ergebnisrückgang

Der Autobauer Audi rechnet nach dem Gewinneinbruch im ersten Quartal im Zuge der Corona-Krise auch für das gesamte Jahr mit deutlichen Rückgängen. Der Konzern gehe aktuell von Auslieferungen, Umsatzerlösen sowie einem operativen Ergebnis "deutlich unter dem Vorjahresniveau aus", teilte die VW-Tochter aus Ingolstadt am Donnerstag mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Audi-Logo. Foto: Uli Deck/dpa/Archivbild
dpa Ein Audi-Logo. Foto: Uli Deck/dpa/Archivbild

Ingolstadt - Der Autobauer Audi rechnet nach dem Gewinneinbruch im ersten Quartal im Zuge der Corona-Krise auch für das gesamte Jahr mit deutlichen Rückgängen. Der Konzern gehe aktuell von Auslieferungen, Umsatzerlösen sowie einem operativen Ergebnis "deutlich unter dem Vorjahresniveau aus", teilte die VW-Tochter aus Ingolstadt am Donnerstag mit. Es würden auf Gesamtjahressicht "signifikante Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Weltwirtschaft und die Automobilmärkte" erwartet.

Audi hatte bereits Mitte April Zahlen für das erste Quartal mitgeteilt. Der Absatz brach weltweit in den ersten drei Monaten um 21,1 Prozent auf 352 993 Fahrzeuge ein. Der Betriebsgewinn sackte auf 15 Millionen Euro - nach 1,1 Milliarden Euro im bereits schwachen Vorjahresquartal. Der Umsatz ging innerhalb eines Jahres von rund 13,81 Milliarden auf rund 12,45 Milliarden Euro zurück.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren