Auch Vizemeister Eisbären Berlin im DEL-Viertelfinale

Vizemeister Eisbären Berlin hat sich als siebtes Team für das Playoff-Viertelfinale in der Deutschen Eishockey Liga qualifiziert. Der DEL-Rekordmeister feierte am Freitag in den Pre-Playoffs mit einem 4:2 (2:0, 1:1, 1:1) gegen die Straubing Tigers den zweiten Sieg im zweiten Spiel der Best-of-Three-Serie.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Berlins Florian Kettemer (l) und Straubings Mike Connolly kämpfen um den Puck. Foto: Britta Pedersen
dpa Berlins Florian Kettemer (l) und Straubings Mike Connolly kämpfen um den Puck. Foto: Britta Pedersen

Berlin - Vizemeister Eisbären Berlin hat sich als siebtes Team für das Playoff-Viertelfinale in der Deutschen Eishockey Liga qualifiziert. Der DEL-Rekordmeister feierte am Freitag in den Pre-Playoffs mit einem 4:2 (2:0, 1:1, 1:1) gegen die Straubing Tigers den zweiten Sieg im zweiten Spiel der Best-of-Three-Serie.

Berlin war gegen Straubing durch ein Tor von Nationalspieler Marcel Noebels schon in der 2. Minute in Führung gegangen, die weiteren Treffer erzielten Jamison MacQueen (18.), André Rankel (31.) und James Sheppard (51.). Für Straubing trafen Steven Seigo (31.) und Stephan Daschner (54.).

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren