Arjen Robbens Frau hatte Coronavirus: "Kein schönes Gefühl"

Arjen Robbens (36) Frau Bernadien ist zwischenzeitlich positiv auf das Virus Sars-CoV-2 getestet worden. Dies verriet der frühere Offensiv-Star des FC Bayern München im Podcast des deutschen Fußball-Rekordmeisters.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Arjen Robben mit seiner Frau Bernadien Eillert. Foto: Axel Heimken/dpa/Archivbild
dpa Arjen Robben mit seiner Frau Bernadien Eillert. Foto: Axel Heimken/dpa/Archivbild

München - Arjen Robbens (36) Frau Bernadien ist zwischenzeitlich positiv auf das Virus Sars-CoV-2 getestet worden. Dies verriet der frühere Offensiv-Star des FC Bayern München im Podcast des deutschen Fußball-Rekordmeisters. Robbens Frau habe Symptome gehabt wie Probleme beim Atmen.

"Das war absolut kein schönes Gefühl", sagte er. "Ich bin ganz glücklich, dass es nicht zu schlimm geworden ist." Seine Frau sei "zum Glück jetzt wieder negativ getestet". Zwischenzeitlich war die gesamte Familie Robben in häuslicher Quarantäne. Der ehemalige Profi selbst und seine Kinder wurden negativ auf das Virus getestet.

Der Niederländer, der vor der Corona-Krise eigentlich einen Marathon geplant hatte, spielte bis zum vergangenen Sommer zehn Jahre beim FC Bayern. Dann beendete er seine Karriere. Im Sommer will die Familie Robben wieder nach Holland zurückkehren. "Heimat bleibt Heimat", sagte der ehemalige Nationalspieler.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren