Arbeiter verletzt sich beim Lampenwechsel lebensgefährlich

Aschaffenburg (dpa/lby) - Bei Arbeiten an einer Straßenlaterne in Aschaffenburg ist ein Mitarbeiter der Stadtwerke lebensgefährlich verletzt worden. Ob der 60-Jährige einen Stromschlag erlitt und deshalb drei Meter in die Tiefe auf einen Radweg fiel, war am Donnerstag laut Polizei noch unklar.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Marcel Kusch/dpa/Illustration
dpa Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Marcel Kusch/dpa/Illustration

Aschaffenburg (dpa/lby) - Bei Arbeiten an einer Straßenlaterne in Aschaffenburg ist ein Mitarbeiter der Stadtwerke lebensgefährlich verletzt worden. Ob der 60-Jährige einen Stromschlag erlitt und deshalb drei Meter in die Tiefe auf einen Radweg fiel, war am Donnerstag laut Polizei noch unklar. Ein Fahrradfahrer hatte den Mann am Mittwochmorgen gefunden. Der Arbeiter sollte eigentlich eine Lampe an einer Straßenlaterne wechseln.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren