Angriff in Forensik: Ermittlung wegen versuchtem Totschlag

Lohr am Main (dpa/lby) - Mit Schlägen und Tritten soll ein 22-Jähriger im Bezirkskrankenhaus Lohr am Main einen anderen Insassen lebensgefährlich verletzt haben. Gegen den Mann werde wegen versuchten Totschlags ermittelt, teilten die Staatsanwaltschaft Würzburg und das Polizeipräsidium Unterfranken am Freitag mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Lohr am Main (dpa/lby) - Mit Schlägen und Tritten soll ein 22-Jähriger im Bezirkskrankenhaus Lohr am Main einen anderen Insassen lebensgefährlich verletzt haben. Gegen den Mann werde wegen versuchten Totschlags ermittelt, teilten die Staatsanwaltschaft Würzburg und das Polizeipräsidium Unterfranken am Freitag mit. Ein Ermittlungsrichter habe am Nachmittag Haftbefehl erlassen. Der Mann kam demnach in Untersuchungshaft. Warum es zu der Attacke kam, wird noch ermittelt. Sie ereignete sich laut Mitteilung bereits am Donnerstagabend, als sich die Männer beide im Raucherraum der forensischen Klinik aufhielten. Der 55-Jährige wurde nach dem Angriff schwer verletzt in ein anderes Krankenhaus gebracht.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren