Angriff bei Rock im Park: Security-Mitarbeiter wieder frei

Nürnberg (dpa/lby) - Der wegen gefährlicher Körperverletzung vorläufig festgenommene Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes beim Festival "Rock im Park" ist wieder auf freiem Fuß. Die Staatswaltschaft Nürnberg-Fürth zog den Haftantrag gegen den 26-Jährigen zurück, wie eine Sprecherin am Dienstag sagte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Nürnberg (dpa/lby) - Der wegen gefährlicher Körperverletzung vorläufig festgenommene Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes beim Festival "Rock im Park" ist wieder auf freiem Fuß. Die Staatswaltschaft Nürnberg-Fürth zog den Haftantrag gegen den 26-Jährigen zurück, wie eine Sprecherin am Dienstag sagte. Nach den bisherigen Ermittlungen habe sich kein dringender Tatverdacht ergeben. Gegen den Mann und seinen 29-jährigen Kollegen werde aber weiter wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Die beiden Security-Mitarbeiter waren am Samstagabend zu einem Verkaufsstand gerufen worden und gegen zwei vermeintliche Diebe dabei so rabiat vorgegangen, dass ein 18-Jähriger danach mit Verletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Ein 22-Jähriger wurde leicht verletzt.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren