Andreas Scheuer als Bezirksvorsitzender wiedergewählt

Eine Überraschung war das wirklich nicht. CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer bleibt Bezirksvorsitzender der CSU Niederbayern. Auf dem Bezirksparteitag wurde er mit 97,4 Prozent der Stimmen wiedergewählt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Wurde mit mehr als 97 Prozent der Stimmen wiedergewählt: Andreas Scheuer.
Matthias Balk/dpa Wurde mit mehr als 97 Prozent der Stimmen wiedergewählt: Andreas Scheuer.

Viechtach - Andreas Scheuer bleibt Bezirksvorsitzender der CSU Niederbayern. Auf dem Parteitag in Viechtach (Landkreis Regen) stimmten 188 der insgesamt 196 Delegierten für Scheuer, der auch Generalsekretär der CSU ist. Scheuer, der der einzige Kandidat war, verbesserte damit sein Ergebnis von 2016 von 94,2 auf 97,4 Prozent. Lediglich fünf Gegenstimmen erhielt der CSU-Generalsektretär. Einer der Delegierten gab keine Stimme ab, zwei Stimmen waren ungültig.

Zuvor hatte der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) Scheuer den Rücken gestärkt. "Zwischen uns besteht ein blindes Vertrauen", sagte er vor den Delegierten. Scheuer ist bereits seit Februar 2016 Bezirksvorsitzender und folgte damals auf Manfred Weber.

Lesen Sie auch: Kranker Felbinger - Therapie auf dem Volksfest

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren