Am Wochenende: Chaos auf Bayerns Autobahnen möglich

Autofahrer, die am Wochenende auf einigen Autobahnen in Bayern unterwegs sind, müssen sich unter Umständen auf erhebliche Verzögerungen und Beeinträchtigungen einstellen. Ein Verkehrs-Chaos droht.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Wegen Bauarbeiten kann es auf einigen Autobahnen im Freistaat am Wochenende zu Staus kommen. (Archivbild)
dpa Wegen Bauarbeiten kann es auf einigen Autobahnen im Freistaat am Wochenende zu Staus kommen. (Archivbild)

München - Autofahrer müssen sich an diesem Wochenende auf Verkehrsbehinderungen auf drei zentralen Autobahnen im Freistaat einstellen. In Nordbayern werden die Autobahnen 3 und 7 wegen Bauarbeiten jeweils für mehrere Stunden voll gesperrt, wie die Autobahndirektion Nord mitteilte. Im Süden Bayerns ist das Kreuz München-Süd bis Montagfrüh dicht.

Auf der A7 Richtung Fulda zwischen Wasserlosen und Hammelburg wird nach Hitzeschäden die Fahrbahn ausgebessert. Die Strecke bleibt deshalb von Samstag 21.00 bis Sonntag 13.00 Uhr voll gesperrt. Auf der Autobahn 3 ist die Sperrung in Richtung Nürnberg zwischen Würzburg-Heidingsfeld und Würzburg/Randersacker wegen Markierungsarbeiten nötig. Die Autobahn ist in diesem Abschnitt zwischen Samstag 22.00 und Sonntag 6.00 Uhr nicht passierbar. Für beide Sperrungen sind Umleitungen ausgeschildert.

Ebenfalls gesperrt ist am Wochenende das Autobahnkreuz München-Süd. Dort lässt die Autobahndirektion die Fahrbahn erneuern. Bis Montag 5.00 Uhr ist der wichtige Verkehrsknoten deshalb dicht. Auch dort gibt es eine Umleitung.

Nach Busunglück auf der A9 - Asphalt wird erneuert

Nach dem verheerenden Busunglück mit 18 Toten auf der Autobahn 9 in Oberfranken wird nun der kaputte Asphalt erneuert. Die Autobahndirektion Nordbayern plant die Arbeiten nahe Münchberg (Landkreis Hof) genau eine Woche nach dem Brand eines Reisebusses aus Sachsen. Ab Montagnachmittag werde zunächst der rechte Fahrstreifen gesperrt; in den Abendstunden komme dann ein zweiter Fahrstreifen dazu. Um den Verkehr so wenig wie möglich zu beeinträchtigen, soll ein Hauptteil der Arbeiten in der Nacht zum Dienstag erledigt werden.

Die starke Hitzeentwicklung, aber auch ausgelaufenes Öl hätten die Fahrbahn auf einer Länge von etwa 250 Metern beschädigt, teilte die Autobahndirektion am Freitag mit. Derzeit sind auf dem Streckenabschnitt wegen der kaputten Fahrbahn nur 80 Stundenkilometer erlaubt.

Lesen Sie auch: Sommerferien beginnen mancherorts - ADAC rechnet mit Staus

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren