Am See: Mann onaniert vor drei Buben

Er legte sich neben die Buben und fummelte an seinem Penis herum. Die Polizei sucht einen Mann, der am Donnerstag drei Jungs am Autobahnsee in Brannenburg belästigte.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Illustration
dpa Illustration

BRANNENBURG, LKR. ROSENHEIM - Er legte sich neben die Buben und fummelte an seinem Penis herum. Die Polizei sucht einen Mann, der am Donnerstag drei Jungs am Autobahnsee in Brannenburg belästigte.

Nackt schwamm der Mann am Donnerstag am Autobahnsee (Hawaiisee). Als er aus dem Wasser kam, legte er sich neben die drei elf und 12-jährigen Jungs auf die Liegewiese. Dann onanierte er. Die Buben erzählten am Abend ihren Eltern von dem Vorfall. Bei der Polizei in Brannenburg erstatteten sie dann Anzeige gegen den Sittenstrolch.

Die Kinder sagten aus, dass der Unbekannte auf der Liegewiese ihnen noch erzählte, dass er sich für drei Tage in Brannenburg nahe der Kirche eingemietet hatte.

Die Jungs beschrieben den Mann: Er ist circa 33 Jahre alt, etwa 170 Zentimeter groß und hat dunkle Haare. Markant ist, dass an zwei Fingern das erste Fingerglied fehlt. An welcher Hand ist nicht bekannt. Hinweise bitten an die Polizei in Brannenburg unter der Telefonnummer 08034/90680.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren