Vittek nach Lille

Auch Istanbul noch im Gespräch. Club-Manager Martin Bader war gestern zu Gesprächen im französischen Metz. Bei Wolfsburgs Mittelfeldspieler Daniel Baier tut sich angeblich was. Von Heesen: "Müssen etwas machen."
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
War sein Auftritt in Kaiserslautern schon seine Abschiedsvorstellung? Club-Stürmer Robert Vittek (links, hier gegen Lauterns Anel Dzaka) soll nach Frankreich wechseln.
Wolfgang Zink War sein Auftritt in Kaiserslautern schon seine Abschiedsvorstellung? Club-Stürmer Robert Vittek (links, hier gegen Lauterns Anel Dzaka) soll nach Frankreich wechseln.

NÜRNBERG - Auch Istanbul noch im Gespräch. Club-Manager Martin Bader war gestern zu Gesprächen im französischen Metz. Bei Wolfsburgs Mittelfeldspieler Daniel Baier tut sich angeblich was. Von Heesen: "Müssen etwas machen."

Kurz vor dem Ende der Transferperiode am 31. August verliert der Club neben Angelos „Harry“ Charisteas wohl mit Robert Vittek noch einen zweiten Stürmer. „Wenn ein lukratives Angebot aus dem Ausland kommt, kann es ganz schnell gehen“, hatte Vitteks Berater Lars-Wilhelm Baumgarten kürzlich geäußert und es scheint einiges auf dem Tisch zu liegen. Galatasaray Istanbul mit Trainer Michael Skibbe ist ebenso in der Verlosung wie der französische Erstligist OSC Lille. „Es sind vier Klubs an Vittek interessiert, die Sache mit Lille ist heiß und Istanbul nicht außen vor“, so Baumgarten.

„Der Trainer ist auf die Sitution vorbereitet“, war aus Clubkreisen zu hören. Die Verkäufe von Vittek und Charisteas waren auch ein Thema auf der gestrigen, turnusmäßigen Präsidiumssitzung. „Da Trainer Thomas von Heesen mit Boakye und Eigler zwei Wunschstürmer bekommen hat, ist die Sitution für Vittek eine andere als vor vier Wochen. Skibbe hat ein Faible für sensible Spieler wie es Robert ist “ so Vitteks Berater.

Ursprünglich waren für Vittek (Vertrag beim FCN bis 2010) 7,5 Millionen Euro als Ablöse angegeben, inzwischen dürfte sich die Club-Forderung zwischen 3,5 und fünf Millionen Euro bewegen. „Vittek hat seit längerem seine Leistung nicht mehr abgerufen und ist höchst unzufrieden. Mit unzufriedenen Spielern kommen wir nicht weiter“, hieß es aus dem Club-Präsidium. Gleiches gilt für Charisteas, der von Stoke City umworben wird und sich beim Abschlusstraining in Kaiserslautern eine Adduktorenverletzung zuzog. Gestern lief er einsam seine Runden und lächelte dabei.

Ersatz für verletzten Club-Kapitän verzweifelt gesucht

Währendessen war Manager Martin Bader offensichtlich auf Einkaufstour. Angeblich beim französischen Erstliga-Absteiger FC Metz. Gesucht wird ein Ersatz für Vittek. Es hätte einfacher sein können. Erik Jendrisek, beim 2:1-Sieg der Lauterer Torschütze und bester Mann auf dem Platz, sollte vom FCK vor Saisonbeginn ausgeliehen werden. Nach seinem glänzenden Zweitliga-Start (drei Tore in zwei Spielen) ist das Thema vom Tisch.

Weiter aktuell beim Club, die Suche nach einem Ersatz für Andreas Wolf. Von Heesen: „Ich diskutiere seit Tagen mit Martin Bader, dass wir etwas machen müssen. Da bin ich der Bad Boy, aber es geht mir um die Sache, die Ziele und um den Verein.“ Damit nicht genug. Änis Ben-Hatira (HSV/Mittelfeld), Bielefelds Nils Fischer (Abwehr) und Wolfsburgs Daniel Baier (Mittelfeld) werden derzeit immer wieder mit dem Club in Verbindung gebracht. Matthias Hertlein

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren