Oennings „Traum“-Sturm geplatzt!

Eine mysteriöse Leistenverletzung setzt Club-Stürmer Boakye matt. Darf jetzt Bunjaku am Samstag gegen Hannover ran?
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Schmerz lass’ nach: Isaac Boakye laboriert schon länger an Problemen in der Leistengegend.
bayernpress Schmerz lass’ nach: Isaac Boakye laboriert schon länger an Problemen in der Leistengegend.

NÜRNBERG - Eine mysteriöse Leistenverletzung setzt Club-Stürmer Boakye matt. Darf jetzt Bunjaku am Samstag gegen Hannover ran?

Der „Traum“-Sturm von Club-Trainer Michael Oenning ist geplatzt! Gegen Hannover wird Isaac Boakye ausfallen. Der Ghanaer schlägt sich mit mysteriösen Leistenproblemen herum und fehlte gestern im Training. Er muss nun von Spezialisten behandelt werden. Das löste viele Spekulationen aus. . . .

Schleppt sich der Stürmer schon länger mit Schmerzen herum? Oder macht ihm auch die zuletzt starke Konkurrenz durch Angelos Charisteas und Albert Bunjaku zu schaffen? Der Bonus des Stürmers beim Großteil der Fans jedenfalls ist nach seiner desolaten Leistung gegen Frankfurt aufgebraucht. Die tollen Relegationsspiele gegen Cottbus und vor allem die wichtigen Tore des Sturm-Duos Boakye und Christian Eigler gegen die Lausitzer (je zwei) sind scheinbar schon wieder vergessen. Und das nach nur zwei Bundesliga-Spielen!

Oenning: "Isaac hat seit einem halben Jahr Probleme"

Möglicherweise sind Boakyes lädierte Leisten des Rätsels Lösung für die zuletzt schwachen Leistungen des stillen Ghanaers. „Seit einem halben Jahr hat er Probleme. Es ist ein ständiges Auf und Ab“, verriet Oenning gestern besorgt. „Am Dienstag ging es ihm leider wieder schlecht.“ Der Coach schickte den 27-Jährigen deshalb zur Untersuchung in die Uni-Klinik nach Erlangen.

Vielleicht sind die Dauer-Sorgen gar die Spätfolgen eines üblen Schusses in den Unterleib, den Isaac beim 2:0 gegen St. Pauli hatte einstecken müssen. Isaac war daraufhin regelrecht ausgerastet – und nach einer Tätlichkeit gegen Timo Schultz auch noch vom Platz geflogen. Jedenfalls wird über die geheimnisvolle Verletzung am Valznerweiher gerätselt. Hat Boakye seine Schmerzen am Ende gar verheimlicht oder heruntergespielt, nur um auflaufen zu können? Das spräche für seine Einstellung, wäre aber aus medizinischer Sicht fatal!

Charisteas stürmte gestern nur im B-Team

Sicher ist: Boakye muss gegen Hannover pausieren, vielleicht sogar noch länger. Somit kommt es schneller als gedacht oder geplant zur vielstimmig geforderten Wachablösung im Sturm. Im Training gestern spielten schon mal Eigler und Bunjaku zusammen. Marcel Risse auf der rechten und Ilkay Gündogan auf der linken Seite fütterten die Stürmer mit Flanken, Marek Mintal und Daniel Gygax waren die Pass- und Ideengeber dahinter. Der zuletzt zurecht gelobte Edel-Joker Angelos Charisteas dagegen stürmte einmal mehr nur im B-Team. Ein Fingerzeig für Samstag? Matthias Hertlein

Mehr über den Club und das bevorstehende Duell von Keeper Raphael Schäfe gegen Hannovers Schlussmann Robert Enke lesen Sie in der Print-Ausgabe Ihrer Abendzeitung am Donnerstag, 20. August.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren