Hacks Hochrechnung

61 Punkte sollen es am Saisonende werden. Und Kapitän Kleine verspricht Platz drei
| Matthias Hertlein
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
So wenig fehlt noch: Fürths Präsident Helmut Hack beim Treffen mit den Fans.
Wolfgang Zink So wenig fehlt noch: Fürths Präsident Helmut Hack beim Treffen mit den Fans.

FÜRTH Kämpferisch, leidenschaftlich, hemdsärmelig und ohne Krawatte trat der Kleeblatt-Boss auf. Helmut Hack schwor die etwa 70 erschienenen Anhänger bei einer Fan-Sprechstunde am Donnerstagabend auf das Finale der Zweiten Liga ein. Der 61-Jährige kalkuliert am Saisonende mit 61 Zählern. Das bedeutet: Hack glaubt, dass die SpVgg aus den acht verbleibenden Pflichtspielen noch 15 Zähler holt. Und er kokettiert mit dem Aufstieg. „Wir werden doch nicht auf zehn bis 15 Millionen Euro Mehreinnahmen verzichten – wenn es geht”, so Hack. Damit war ihm der Beifall in der Gaststätte „Zum Seeacker” sicher.

 

"Unser Minimalziel ist Rang drei"


Die Bundesliga, der Traum aller Fürther, ist sicher noch nicht ausgeträumt. Vieles ist noch möglich, trotz der 0:2-Heimniederlage gegen Liga-Primus Hertha BSC. Am Sonntag geht’s nach Aue, Duisburg kommt am 2.April, ehe es in Augsburg am 8.April schon um alles gehen könnte. „Das Spiel in Augsburg ist für uns die ganz große Aufgabe”, so Hack. Kapitän Thomas Kleine lehnte sich schon jetzt weit aus dem Fenster: „Unser Minimalziel ist Rang drei – und das schaffen wir.”
Dafür muss am Sonntag in Aue ein Dreier her. Bei dem „Verein, der mich für mich zu den großen Überraschungen der Liga zählt, der eine phantastische Saison spielt”, wie Trainer Mike Büskens findet. „Wir lassen uns von Zeugwart Sepp Gran lange Trikots geben”, so Büskens weiter, „damit wir die Ärmel hochkrempeln können. Es wird aber kein fußballerischer Leckerbissen.” Egal, wie. Hack ist sich sicher: „Wir werden in Aue nicht verlieren.”

 

Verbleib von Büskens - alles eine Geldfrage?


Und wie sieht es mit der Zukunft von Büskens aus? „Wir lieben ihn, er liebt uns. Ich bin zuversichtlich, dass er bleibt. Das unterstreiche ich drei Mal”, nährte Hack die Hoffnung, dass der Coach, der am Samstag 43. Geburtstag feiert, eine weitere Saison beim Kleeblatt dranhängt. Büskens dazu: „Die Entscheidung hat mit der Liga-Zugehörigkeit überhaupt nichts zu tun. Es müssen noch ein paar Fakten auf den Tisch.” Klingt fast so, als wäre es eine Geldfrage.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren