Eigler endlich fit

Der Nürnberger Neuzugang hofft auf sein Pflichtspiel-Debüt beim Derby gegen Augsburg. Club-Trainer Thomas von Heesen: „Konditionell muss er noch ein bisschen aufholen.“
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Aus dem Krankenstand in die Anfangsformation? Christian Eigler war gestern im Training in Tor-Laune.
Wolfgang Zink Aus dem Krankenstand in die Anfangsformation? Christian Eigler war gestern im Training in Tor-Laune.

NÜRNBERG - Der Nürnberger Neuzugang hofft auf sein Pflichtspiel-Debüt beim Derby gegen Augsburg. Club-Trainer Thomas von Heesen: „Konditionell muss er noch ein bisschen aufholen.“

Aufatmen bei Christian Eigler. Der Stürmer, vor der Saison für 800.000 Euro aus Bielefeld gekommen, ist nach seiner Wadenprellung aus dem Testspiel gegen Panionios Athen (0:0) wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Von Schmerzen keine Spur, Eigler kämpfte und rackerte, erntete für seinen Einsatz sowohl von den Zuschauern als auch von der eigenen Mannschaft Beifall. Das Pokalspiel in Ahlen (4:3 n. E.) verfolgte der 24-Jährige noch von der Bank aus, beim Liga-Auftakt gegen Augsburg (Sonntag, 14 Uhr) könnte er zu seinem ersten Pflichtspiel-Einsatz für den Club kommen.

„Wenn er fit ist, kann er spielen“, zeigte sich auch Trainer Thomas von Heesen zuversichtlich, räumte allerdings ein, dass Eigler nach zwei Wochen Pause „konditionell noch ein bisschen aufholen muss“. Er könnte dennoch die Lösung für Nürnbergs „Torschuss-Panik“ sein. „Wir müssen endlich Tore schießen“, forderte Club-Kapitän Andreas Wolf nach 120 torlosen Pokalminuten. Während Robert Vittek allerdings mit seinen Schüssen eher die Training-Kiebitze erschreckte, die sich rechts und links hinter dem Tor von Raphael Schäfer aufgebaut hatten, ließ es das Sturm-Duo Eigler/Boakye im Trainingsspiel Sechs-gegen-Sechs im Minutentakt klingeln. mk

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren