1:0! Club knackt den türkischen Meister

Zweiter Testspiel-Erfolg im Trainingslager. Innenverteidiger Dominic Maroh avanciert gegen Bursaspor zum Matchwinner
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Mit Wucht ins Glück: Dominic Marohs Kopfballtreffer beschert dem Club eine gelungene Generalprobe für den Rückrunden-Auftakt.
Wolfgang Zink Mit Wucht ins Glück: Dominic Marohs Kopfballtreffer beschert dem Club eine gelungene Generalprobe für den Rückrunden-Auftakt.

ANTALYA - Zweiter Testspiel-Erfolg im Trainingslager. Innenverteidiger Dominic Maroh avanciert gegen Bursaspor zum Matchwinner

Ein Mann, ein Wort. „Wir wollen auch dieses Spiel gewinnen“, hatte Club-Trainer Dieter Hecking vor der Liga-Generalprobe gegen den türkischen Meister und Champions-League-Teilnehmer Bursaspor gesagt. Mit Blick auf den Rückrundenauftakt kommenden Samstag zuhause gegen Gladbach sollte der 46-Jährige auch Recht behalten. Nach einer Ecke von Youngster Markus Mendler köpfte Verteidiger Dominc Maroh das entscheidende Tor beim verdienten 1:0 (0:0)-Sieg vor 400 Zuschauern in Antalya. Die FCN-Fans rieben sich teilweise verwundert die Augen, wie dominant ihre Lieblinge gerade im ersten Akt agierten. Bursa hatte keine einzige Torchance. Der Club dagegen drei durch Ilkay Gündogan (3.), Kapitän Andreas Wolf (34.) und Almog Cohen (44.), der für den unter Rückenbeschwerden leidenden Mehmet Ekici früh eingewechselt worden war. Und zudem noch Pech, dass der in Sachen Regelauslegung – gelinde gesagt – äußerst fahrige türkische Schiedsrichter Robert Mak nach einem klaren Foul einen Elfmeter verweigerte (28.).

"Das Trainingslager war ein voller Erfolg“

Ohne Jens Hegeler, den eine leichte Muskelverhärtung nach sechs Tagen harter Arbeit an der türkischen Riviera plagt, waren Heckings Schützlinge auch nach der Pause die tonangebende Mannschaft. Bis auf eine leichte Schwächephase zwischen der 55. und 65. Minute, als die Türken die sich häufenden Ballverluste allerdings nicht zu nutzen wussten. Hecking lapidar: „Wer früh den Ball erobern will, dem unterlaufen manchmal auch Fehler.“ Zweiter Sieg im zweiten Test nach dem 1:0 gegen Genclerbirligi Ankara am Mittwoch. Da hatten sich Wolf & Co. ein feudales Abendessen in der Altstadt von Antalya verdient. Beim Mannschaftsabend gab es Fisch vom feinsten und ein wohlwollendes Fazit von Hecking: „Das Trainingslager war ein voller Erfolg.“ Markus Löser

So spielte der Club: Schäfer – Judt, Wollscheid (46. Maroh), Wolf, Pinola – Simons, Gündogan (61. Mintal) – Eigler, Ekici (29. Cohen), Mak (77. Sauter) – Schieber (61. Mendler).

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren