Verrückte Idee: Dieses Haus macht blau!

Vom Fußboden bis zu den Dachziegeln – jeder Millimeter des Anwesens auf der Insel Schütt wird mit Farbe bestrichen  
| Larissa Fleischmann
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Die Hausblaumacher: Malermeister Roland Schreiner, PR-Lady Brigitte Kaltwasser, Architekt Patrick Schreiner, Hausbesitzer Bernd Hendl, Innenarchitekt Alexander Kromer und Daniel Wendler von der Firma Brillux (von links.)
Berny Meyer 2 Die Hausblaumacher: Malermeister Roland Schreiner, PR-Lady Brigitte Kaltwasser, Architekt Patrick Schreiner, Hausbesitzer Bernd Hendl, Innenarchitekt Alexander Kromer und Daniel Wendler von der Firma Brillux (von links.)
Hier erleben Sie Ihr blaues Wunder: Sogar Badewanne und Kloschüssel sind komplett blau.
Berny Meyer 2 Hier erleben Sie Ihr blaues Wunder: Sogar Badewanne und Kloschüssel sind komplett blau.

 

NÜRNBERG Die blaue Nacht wird heuer noch ein bisschen blauer als sonst! Dafür sorgen zwei junge Nürnberger Architekten. Ihre verrückte Idee: Ein ganzes Haus von oben bis unten blau streichen – von außen und von innen.

Extra zu Nürnbergs Kultur-Event des Jahres, der Blauen Nacht, wird jeder Millimeter des denkmalgeschützten Reihenmittelhauses auf der Hinteren Insel Schütt mit blauer Farbe bestrichen. „Wir machen auch vor der Einrichtung nicht halt“, erzählt Architekt Alexander Kromer. Zusammen mit seinem Kollegen Patrick Schreiner ist er seit einer Woche dabei, diese Idee in die Tat umzusetzen. 300 Liter Farbe sind nötig und viele helfende Hände, damit bis zum 28. Mai alles in blauer Farbe erstrahlt: Angefangen bei der Fassade, über die Türklinken und das Treppenhaus, bis hin zu den Dachziegeln – alles wird blau.

Hausbesitzer Bernd Hendl war von dem kuriosen Projekt von Anfang an begeistert. „Das Haus muss sowieso kernsaniert werden“, erklärt der Inhaber einer Werbeagentur, der Ende dieses Jahres hier einziehen will. Am 28. Mai können die Besucher der Blauen Nacht in die rundherum blaue Welt eintauchen: am blauen Schreibtisch sitzen, auf dem blauen Sofa die Füße hochlegen und dabei in den blauen Fernseher gucken, mit blauen Gläsern anstoßen oder sich ins blaue Bett legen. Ab 19 Uhr öffnet das blaue Haus seine – natürlich – blaue Tür. Der Eintritt ist frei!

 

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren