Unfallflucht: Fahrer hatte drei Promille!

Ein 51-jähriger Nürnberger rammte mit seinem Ford zwei geparkte Autos
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
(Symbolfoto)
dpa (Symbolfoto)

Ein 51-jähriger Nürnberger rammte mit seinem Ford zwei geparkte Autos

NÜRNBERG Erst fuhr er zwei Autos an, dann gab ein 51-Jähriger einfach Gas und machte sich aus dem Staub. Dass die Unfallflucht einen gewichtigen Grund hatte, merkten die Beamten, die den Ford-Mondeo-Fahrer festnahmen, gleich an der Fahne – der Mann hatte ganze drei Promille Alkohol im Blut.

Gegen 18.15 Uhr verständigten Augenzeugen am Samstag die Einsatzzentrale der Polizei: Ein Ford-Fahrer hatte in der Kreuzsteinstraße im Nürnberger Stadtteil Schweinau einen geparkten Opel Corsa und einen BMW gerammt und war dann in Richtung Hohe Marter einfach weitergefahren.

Dank guter Zeugenhinweise, konnte der 51-jährige Verkehrsrowdy wenig später festgenommen werden. „Er stand deutlich unter Alkoholeinwirkung. Der Alkotest zeigte mehr als 3 Promille!“, schilderte Polizeisprecher Peter Schnellinger. Der Führerschein wurde sichergestellt, Anzeige erstattet. An den geparkten Fahrzeugen entstand 4000 Euro Schaden, der Ford hat nur noch Schrottwert.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren