Hier starb eine Radlerin (75)

Schlimmer Unfall bei bei Wilhermsdorf (Kreis Fürth): Die Rentnerin wollte von einem Feldweg in die Straße einbiegen und wurde von einem 24-jährigen Autofahrer erfasst
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Illustration
Wraneschitz Illustration

Schlimmer Unfall bei bei Wilhermsdorf (Kreis Fürth): Die Rentnerin wollte von einem Feldweg in die Straße einbiegen und wurde von einem 24-jährigen Autofahrer erfasst

WILHERMSDORF Das Rad, auf dem eine Frau (76) am Mittwoch bei Wilhermsdorf (Kreis Fürth) unterwegs war, liegt verbeult vor dem Rettungswagen, der umsonst gekommen war. Das Unfallauto hängt durch die Wucht an der Leitplanke. Was das Foto nicht zeigt, ist der Körper der Frau – er liegt am Fuß der Böschung hinter dem Unfall-Auto.

So weit wurde die Rentnerin geschleudert, als sie von einem Feldweg links in die Straße einbiegen wollte und vom Auto eines 24-Jährigen erfasst wurde. Sie starb sofort. Der Autofahrer und drei Kinder auf dem Rücksitz blieben unverletzt. Die Polizei ermittelt nun, wie es zu dem Unfall kommen konnte.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren