Dieser Franke ist der Air-Boss : Er fliegt den A 380

Der Bayreuther Jürgen Raps (59) bringt außerdem unser National-Team zur WM nach Südafrika.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Gestern wurde in Frankfurt der erste A 380 der Lufthansa in Dienst gestellt.
dpa Gestern wurde in Frankfurt der erste A 380 der Lufthansa in Dienst gestellt.

Der Bayreuther Jürgen Raps (59) bringt außerdem unser National-Team zur WM nach Südafrika.

BAYREUTH/FRANKFURT Ein Franke war der Star bei der großen Airbus-Premiere: Beim „Lufthansa-Roll in- und Tauf-Event“ gestern auf dem Frankfurter Flughafen wurde A380-Chefpilot Jürgen Raps wie eine Show-Größe gefeiert. Der Flotten-Kapitän und LH-Vorstand aus Bayreuth lebt immer noch zeitweise in seiner fränkischen Geburtsstadt. Er steuerte gestern das größte Passagierflugzeug der Welt von der Hamburger Airbus-Werft nach Frankfurt zur Premieren-Party. Nach der Landung begrüßten Lufthansa-Vorstandschef Wolfgang Mayrhuber und Hessens Ministerpräsident Roland Koch den Kapitän aus Franken, der dann mit Frankfurts Oberbürgermeisterin Petra Roth den doppelstöckigen Jet auf den Namen der Hessen-Metropole taufte.

Raps blieb bescheiden und erklärte nur, dass es für ihn „ein großer Tag“ sei. „Ich freue mich außerdem, die Deutsche Fußballnationalmannschaft am 6. Juni nach Südafrika fliegen zu dürfen. Da werde ich für einen ruhigen Flug nach Johannesburg sorgen – und jedes schlechte Wetter umfliegen“, versprach der Air-Boss.

Jürgen Raps wurde am 11. August 1951 in Bayreuth geboren. Gleich nach dem Abitur begann er seine Pilotenausbildung. Er steuerte sogar noch die inzwischen legendäre DC10. Raps war Leiter der Lufthansa- Verkehrsfliegerschule in Bremen und wurde erst 2007 in die Lufthansa-Vorstandsriege gewählt.

Vor drei Jahren sorgte der Franke schon einmal für Schlagzeilen, als er als einer der ersten vier Flugkapitäne die weltweite Fluglizenz für den A 380 erwarb. Gleich danach steuerte der Bayreuther das Riesen-Flugzeug und Lufthansa-Flaggschiff auf dem (Test-) Erstflug in die Vereinigten Staaten.Leo Loy

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren