Allianz stellt Studie zur Sicherheit von Fußgängern vor

Ismaning (dpa/lby) - Der Versicherungskonzern Allianz stellt heute in Ismaning eine Studie zur Sicherheit von Fußgängern im Straßenverkehr vor. Obwohl immer weniger Menschen zu Fuß unterwegs sind, verunglücken jährlich 30 000 von ihnen allein in Deutschland.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Fußgänger überqueren eine Kreuzung (Langzeitbelichtung mit einer Sekunde Belichtungszeit). Foto: Frank Rumpenhorst/Archivbild
dpa Fußgänger überqueren eine Kreuzung (Langzeitbelichtung mit einer Sekunde Belichtungszeit). Foto: Frank Rumpenhorst/Archivbild

Ismaning (dpa/lby) - Der Versicherungskonzern Allianz stellt heute in Ismaning eine Studie zur Sicherheit von Fußgängern im Straßenverkehr vor. Obwohl immer weniger Menschen zu Fuß unterwegs sind, verunglücken jährlich 30 000 von ihnen allein in Deutschland. In Europa ist jeder fünfte Verkehrstote ein Fußgänger. Die Allianz hat daher untersucht, welche Unfallsituationen am gefährlichsten sind, wie hoch das Ablenkungspotenzial durch Smartphones ist und wo Technik helfen kann, Unfälle zu vermeiden.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren