Allianz plant europäischen Online-Versicherer

Die Allianz will einen europäischen Online-Versicherer gründen. Starten soll die Direktversicherung zunächst mit Kfz-Policen in vier Ländern, wie der größte europäische Versicherer am Freitag bei einem Investorentag in München ankündigte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Das Logo und der Schriftzug der Allianz. Foto: Andreas Gebert/Archiv
dpa Das Logo und der Schriftzug der Allianz. Foto: Andreas Gebert/Archiv

München - Die Allianz will einen europäischen Online-Versicherer gründen. Starten soll die Direktversicherung zunächst mit Kfz-Policen in vier Ländern, wie der größte europäische Versicherer am Freitag bei einem Investorentag in München ankündigte. In der ersten Phase sollen die Policen in Deutschland, den Niederlanden, Italien und Spanien verkauft werden, anschließend sollen weitere Länder folgen.

Vorstandschef Oliver Bäte machte den weltweit 140 000 Beschäftigten klare Vorgaben: "Das Ziel aller Bereiche der Allianz muss sein, die Besten im Markt zu schlagen", sagte er. Ziel ist höhere Profitabilität: Der Gewinn pro Aktie soll in den Jahren von 2019 bis 2021 um jeweils über fünf Prozent steigen, davon über vier Prozent organisch - also ohne Zukäufe anderer Unternehmen. Bäte sicherte den Anlegern zu, dass sich das Unternehmen auf keine Abenteuer einlasse: "Wenn Sie in die Allianz investieren, schlafen Sie gut."

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren