Allianz legt Jahreszahlen vor: Kurs auf mehr Gewinn

München (dpa/lby) - Europas größter Versicherungskonzern Allianz legt heute seine Bilanz für 2018 vor. Analysten erwarten im Schnitt einen kräftigen Sprung des Nettogewinns um mehr als zehn Prozent auf 7,5 Milliarden Euro, obwohl es im vergangenen Jahr wieder viele teure Großschäden gab.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Fahnen mit dem Logo der Allianz. Foto: Alexander Heinl/Archiv
dpa Fahnen mit dem Logo der Allianz. Foto: Alexander Heinl/Archiv

München (dpa/lby) - Europas größter Versicherungskonzern Allianz legt heute seine Bilanz für 2018 vor. Analysten erwarten im Schnitt einen kräftigen Sprung des Nettogewinns um mehr als zehn Prozent auf 7,5 Milliarden Euro, obwohl es im vergangenen Jahr wieder viele teure Großschäden gab.

Vorstandschef Oliver Bäte hat seinen etwa 140 000 Mitarbeitern rund um den Globus Vereinfachung verordnet. Das soll einerseits Kosten sparen und andererseits für die Kundschaft eine Versicherung bei der Allianz attraktiver machen als bei der Konkurrenz. Noch in diesem Jahr soll in Deutschland und drei weiteren europäischen Ländern ein neuer Online-Versicherer an den Markt gehen, die Allianz Direct.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren