Aktion "Ciao Stau" wirbt für nachhaltige Mobilität

München (dpa/lby) - Fahrrad, Bus und Bahn statt Auto - darauf zielt die Aktion "Ciao Stau" ab. "Wir wollen mehr Menschen aus dem Auto locken", sagte Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber (Freie Wähler) am Donnerstag, als er die Aktion in München vorstellte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Thorsten Glauber (Freie Wähler), Umweltminister von Bayern, lächelt in die Kamera. Foto: Sven Hoppe/dpa Pool/dpa
dpa Thorsten Glauber (Freie Wähler), Umweltminister von Bayern, lächelt in die Kamera. Foto: Sven Hoppe/dpa Pool/dpa

München (dpa/lby) - Fahrrad, Bus und Bahn statt Auto - darauf zielt die Aktion "Ciao Stau" ab. "Wir wollen mehr Menschen aus dem Auto locken", sagte Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber (Freie Wähler) am Donnerstag, als er die Aktion in München vorstellte.

"Ciao Stau" startet am 12. September. In den vier Wochen danach können Pendler kostenlos klimafreundliche Alternativen testen. "Unsere Aktion soll zeigen: Der Umstieg auf klimaverträgliche Mobilität kann ganz leicht sein", so Glauber. München bezeichnete er als die "Stauhauptstadt Bayerns", weshalb sich die Aktion besonders an Pendler im Großraum München richte. "Gerade in der Stadt ist man mit dem Fahrrad oft schneller unterwegs, kann dabei Kosten sparen und das Klima schonen", sagte Glauber.

Die vierwöchige Aktion organisiert das Bayerische Umweltministerium gemeinsam mit Partnern im Rahmen der Bayerischen Klimawochen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren