AKK und Lagarde sprechen in München über Europawahl

Knapp drei Monate vor der Europawahl erwartet die Münchner Europa Konferenz heute Reden von CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer und IWF-Chefin Christine Lagarde. Insbesondere mit der europapolitischen Rede der CDU-Chefin verbinden viele Teilnehmer hohe Erwartungen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Annegret Kramp-Karrenbauer, CDU-Bundesvorsitzende, spiegelt sich bei einer Rede. Foto: Kay Nietfeld/Archiv
dpa Annegret Kramp-Karrenbauer, CDU-Bundesvorsitzende, spiegelt sich bei einer Rede. Foto: Kay Nietfeld/Archiv

München - Knapp drei Monate vor der Europawahl erwartet die Münchner Europa Konferenz heute Reden von CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer und IWF-Chefin Christine Lagarde. Insbesondere mit der europapolitischen Rede der CDU-Chefin verbinden viele Teilnehmer hohe Erwartungen. Erst vor wenigen Wochen hatte sie sich für eine gemeinsame europäische Verteidigungspolitik ausgesprochen sowie Sicherheit und Migration als zentrale Themen für die Europawahl im Mai genannt.

Die Münchner Europa Konferenz unter dem Vorsitz von Ex-Bundesfinanzminister Theo Waigel hat sich das Ziel gesetzt, einen Beitrag für die politische Integration eines demokratischen Europas der Vielfalt zu leisten. Sie definiert sich dabei als offene, überparteiliche und internationale Plattform.

Weitere Redner der Veranstaltung sind Bayerns Ministerpräsident Markus Söder, der Vorsitzende der griechischen Konservativen, Kyriakos Mitsotakis, und die Außenministerin des Fürstentums Liechtenstein, Aurelia Frick.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren