ADAC: Staugefahr durch Ferienverkehr und Schneefall

München (dpa/lby) - Der Rückreiseverkehr aus den Wintersportorten erhöht an diesem Wochenende laut ADAC die Staugefahr auf Bayerns Straßen. Starker Schneefall lasse zudem das Unfallrisiko steigen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

München (dpa/lby) - Der Rückreiseverkehr aus den Wintersportorten erhöht an diesem Wochenende laut ADAC die Staugefahr auf Bayerns Straßen. Starker Schneefall lasse zudem das Unfallrisiko steigen. Autofahrer sollten vor allem genug Zeit einplanen, sagte ein Sprecher des ADAC am Freitag in München. Zusätzlich zum Ferienverkehr dürfte der Neuschnee Tages- und Wochenendausflügler auf die Straßen locken.

Auf den von Süden kommenden Autobahnen A8, A93, A95 und A96 sowie auf der A99 um München dürfte es demnach vor allem am Samstagnachmittag sowie Sonntagnachmittag und -abend eng werden. Betroffen sind dem ADAC-Sprecher zufolge auch die A8 Richtung Ulm und Stuttgart sowie die A9 in Richtung Nürnberg und Berlin sowie der Großraum Frankfurt.

Der Fachmann riet Autofahrern, die Geschwindigkeit dem Winterwetter anzupassen, Abstand zu halten und in Baustellenbereichen versetzt zu fahren, um gegebenenfalls nicht gegen einen eng daneben fahrenden Wagen zu schlittern. Zudem sei es sinnvoll, Decken und warme Getränke einzupacken. "Man kann bei Stau ja nicht dauernd den Motor laufen lassen."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren