ADAC: "Kaum Behinderungen" auf Bayerns Straßen

München (dpa/lby) - Die Reisewelle zum Ferienbeginn in sechs Bundesländern wird nach Einschätzung des ADAC auf Bayerns Straßen am Wochenende nicht zu größeren Staus oder Behinderungen führen. "Bisher ist alles ruhig", sagte ein Sprecher des ADAC am Samstag.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

München (dpa/lby) - Die Reisewelle zum Ferienbeginn in sechs Bundesländern wird nach Einschätzung des ADAC auf Bayerns Straßen am Wochenende nicht zu größeren Staus oder Behinderungen führen. "Bisher ist alles ruhig", sagte ein Sprecher des ADAC am Samstag. Bei der "irrsinnigen Hitze" führen Urlauber entweder sehr früh oder verschöben die Tour um ein oder zwei Tage. Seit mehreren Jahren beobachte man zudem, dass etliche Reisende nicht wie früher vor allem samstags, sondern auch sonntags ihre Fahrten unternähmen. "Dadurch verteilt sich die Verkehrslast auf mehrere Tage".

In Richtung Süden verzeichnete der Verband am Samstag auf der A8 München-Salzburg einige Kilometer stockenden Verkehr an Baustellen. Gegen Mittag sei es dann schon wieder zügiger voran gegangen. Auch die Verkehrspolizei meldete normale Reisezeiten. "Derzeit haben wir keine Staus", teilte ein Sprecher der Polizei Rosenheim mit. Auch für Sonntag rechnete der ADAC nicht mit allzu dichtem Verkehr. "Das wird wohl, wenn es keine größeren Unfälle gibt, ein ganz normales Wochenende."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren