ADAC erwartet trotz Herbstferien kaum Staus

München (dpa/lby) - Obwohl am Freitag die Herbstferien in Bayern begonnen haben, rechnet der ADAC am Wochenende nicht mit größeren Staus im Freistaat. Der Samstag sei jedoch ein "klassischer Urlaubsreisetag", sagte ein Sprecher - damit könne auf den Straßen mehr los sein als üblich.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

München (dpa/lby) - Obwohl am Freitag die Herbstferien in Bayern begonnen haben, rechnet der ADAC am Wochenende nicht mit größeren Staus im Freistaat. Der Samstag sei jedoch ein "klassischer Urlaubsreisetag", sagte ein Sprecher - damit könne auf den Straßen mehr los sein als üblich. Staugefahr bestehe insbesondere an größeren Baustellen, teilte der Automobil-Club mit.

Allerdings können zu dieser Jahreszeit wetterbedingte Beeinträchtigungen auftreten, etwa schlechte Sicht durch Nebel oder frühe Wintereinbrüche, wie der ADAC mitteilt. Er rät: Vor allem bei Fahrten in höhere Lagen sollte man schon Winterausrüstung aufziehen.

In Österreich rechnet der ADAC mit weniger Verkehr als an den Vorwochenenden. Auch die Wartezeiten an den Autobahnübergängen Stuben, Walserberg und Kiefersfelden sollten nicht allzu lang sein.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren