Achterbahn steht plötzlich still: Zwei Jugendliche sitzen fest

Einsatz auf dem Gäubodenfest: Die Feuerwehr musste zwei Jugendliche aus einer misslichen Lage befreien. 
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Bange Blicke: Die beiden Jugendlichen warten in luftiger Höhe auf ihre Rettung.
Ulli Scharrer Bange Blicke: Die beiden Jugendlichen warten in luftiger Höhe auf ihre Rettung.

Straubing – Schrecksekunde auf dem Gäubodenvolksfest in Straubing: Die Achterbahn "Rock ’n’ Roller" ist am Samstagabend ausgefallen. Die Feuerwehr rettete zwei Jugendliche. Die Achterbahn war wenige Sekunden nach Beginn der Fahrt plötzlich stehen geblieben. Der Bub (15) und das Mädel (13) befanden sich zu diesem Zeitpunkt in etwa 30 Metern Höhe. Da auch die Techniker des Fahrgeschäfts nicht helfen konnten, musste die Feuerwehr anrücken.

Die Einsatzkräfte brachten die Jugendlichen nach etwa 30 Minuten mit einer Drehleiter wieder auf festen Boden. Beide blieben unverletzt, erlitten aber einen gehörigen Schreck. Warum die Achterbahn stehenblieb, ist noch unklar. Experten sollen das Fahrgeschäft nun prüfen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren