Abgehauen: Mann versteckt sich in Schacht

Wörth an der Donau (dpa/lby) - Auf der Flucht vor der Polizei hat sich ein Autofahrer in einem Schacht versteckt. Zuvor wollten zwei Zivilfahnder den 27-Jährigen an einer Tankstelle in Wörth an der Donau (Landkreis Regensburg) kontrollieren.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Wörth an der Donau (dpa/lby) - Auf der Flucht vor der Polizei hat sich ein Autofahrer in einem Schacht versteckt. Zuvor wollten zwei Zivilfahnder den 27-Jährigen an einer Tankstelle in Wörth an der Donau (Landkreis Regensburg) kontrollieren. Als der Mann die Beamten bemerkte, rannte er weg. Der Tipp eines Anwohners führte die Polizisten zu einem Versteck. Mithilfe einer Wärmebildkamera der Feuerwehr entdeckte man ihn im Schacht einer Scheune.

Die Beamten gingen davon aus, dass der Mann unter Drogeneinfluss stand. Außerdem fanden sie heraus, dass er wegen einer nicht bezahlten Geldbuße per Haftbefehl gesucht wurde und ohne Führerschein unterwegs war. Nachdem er seine Geldstrafe bezahlt hatte, wurde der 27-Jährige entlassen, ihn erwartet aber eine Strafanzeige.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren