A8: Schleierfahnder nehmen Holländer mit 12 Kilo Drogen im Auto fest

Erfolg für bayerischen Schleierfahnder: Auf der A8 haben sie einen Holländer erwischt, der mehrere Kilo Drogen dabei hatte. Versteckt in Armaturenbrett und Ersatzrad.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Im Ersatzrad hatte der 52-Jährige mehrere Kilo Drogen versteckt.
Blka Im Ersatzrad hatte der 52-Jährige mehrere Kilo Drogen versteckt.

Rosenheim - Ermittlungserfolg der bayerischen Schleierfahnder. Auf der A8 haben sie einen Holländer festgenommen, der über zwölf Kilo Drogen in seinem Auto versteckt hatte und wohl auf dem Weg nach Slowenien war.

Gegen 9 Uhr kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Rosenheim am Parkplatz Eulenauer Filz einen Renault Laguna mit niederländischem Kennzeichen. Weil sich der Fahrer, ein 52-jähriger arbeitsloser Niederländer, bereits zu Beginn der Kontrolle sehr nervös verhielt, schauten sich die Fahnder das Auto näher an.

Drogen im Armaturenbrett und Ersatzrad

Hinter dem Armaturenbrett wurden sie fündig: Verpackt in zwei Paketen stellten die Polizisten insgesamt knapp zwei Kilogramm Amphetamin sicher. Doch nicht nur dort hatte der 52-Jährige Drogen versteckt. Im Ersatzrad fanden die Fahnder noch rund 3,2 Kilo Amphetamin und circa 6,8 Kilo Ecstasy.

Wie erste Ermittlungen des Bayerischen Landeskriminalamts und des Zollfahndungsamtes München ergaben, wollte der Niederländer das Rauschgift von seinem Heimatland nach Slowenien bringen. Der 52-Jährige sitzt inzwischen in Untersuchungshaft.

Lesen Sie hier: Schrobenhausen: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren