A8 Richtung München und A8 Richtung Stuttgart: Lange Staus nach Unfällen

Auf der A8 standen Autofahrer am Freitag und Samstag lange im Stau. Grund waren ein schwerer Lkw-Unfall bei Bernau am Chiemsee und ein Autokran, der sich in Richtung Stuttgart bereits am Freitag mehrfach überschlagen hatte.
| dpa, AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Reisende auf der A8 gen Süden haben sich am Samstagmorgen auf kilometerlange Staus einstellen müssen. Wegen eines Unfalls wurde A8 in Richtung Salzburg zwischen den Anschlussstellen Frasdorf und Bernau am Chiemsee auf beiden Seiten gesperrt, wie die Polizei am Morgen mitteilte.

Der Stau hatte am Morgen bereits eine Länge von 15 Kilometern. An der Anschlussstelle Frasdorf leitete die Autobahnmeisterei den Verkehr auf die Nebenstraßen weiter.

Wie die Polizei mitteilte, war ein 43-jähriger Sattelzugfahrer am frühen Samstagmorgen bei Bernau am Chiemsee (Landkreis Rosenheim) von der Fahrbahn abgekommen und im Graben gelandet. Sowohl er als auch sein Beifahrer blieben unverletzt, der Schaden wird auf etwa 15.000 Euro geschätzt.

A8: Auch in Richtung Stuttgart Stau nach Unfall mit Autokran

Bereits am Freitag kam es auf der A8 in Richtung Stuttgart zwischen Odelzhausen und Adelzhausen zu einem schweren Unfall mit einem Autokran. Der Fahrer lenkte wohl zu hektisch, der Autokran kam ins Schleudern, überschlug sich zweimal und kam in der rechten Böschung zu Liegen.

Die A8 war mehrere Stunden in Fahrtrichtung Stuttgart gesperrt, die Bergung gestaltet sich äußerst schwierig. Aufgrund des hohen Eigengewichtes des Autokrans musste erst ein Spezialfahrzeug zum Abtransport angefordert werden.

Am Samstagabend wird die A8 in Richtung Stuttgart für die Bergung komplett gesperrt

Erst nach dem Eintreffen des Spezialtransporters kann die Bergung fortgesetzt werde. Laut Polizei sollen ab 21:00 Uhr zwei Spuren zur Vorbereitung der Bergungsaktion gesperrt werden. Ab ca. 23:00 soll dann mit der eigentlichen Bergung begonnen werden. Hierzu wird die Autobahn in Fahrtrichtung Stuttgart für ca. 1 bis 2 Stunden total gesperrt und der Verkehr an der Anschlussstelle Odelzhausen ausgeleitet.

Laut Poizei beläuft sich nach ersten Einschätzungen der Schaden am Autokran auf ca. 55.000 Euro, der Schaden an den Autobahneinrichtungen beträgt ca. 25.000 Euro.

Hier gibt's mehr News aus Bayern

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren