A8 in Richtung München nach Unfall gesperrt

Aichelberg (dpa/lsw) - Nach einem Unfall mit vier Verletzten bei Aichelberg (Kreis Göppingen) war die Autobahn 8 in Richtung München stundenlang gesperrt. Der Fahrer eines Kleinlasters war am Donnerstag nach einem Überholversuch gegen einen Sattelzug geprallt, wie die Polizei mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet. Foto: Stefan Puchner/dpa/Archivbild
dpa Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet. Foto: Stefan Puchner/dpa/Archivbild

Aichelberg (dpa/lsw) - Nach einem Unfall mit vier Verletzten bei Aichelberg (Kreis Göppingen) war die Autobahn 8 in Richtung München stundenlang gesperrt. Der Fahrer eines Kleinlasters war am Donnerstag nach einem Überholversuch gegen einen Sattelzug geprallt, wie die Polizei mitteilte. Dabei wurde der Kleinlaster gegen die Leitplanke geschleudert. Die Feuerwehr befreite den schwer verletzten 30 Jahre alten Fahrer aus dem Wagen. Auch seine drei Mitfahrerinnen wurden schwer verletzt. Alle wurden in Krankenhäuser gebracht. Am Mittag gab die Polizei die A8 wieder frei. Den Schaden schätzten die Beamten auf etwa 40.000 Euro.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren