A8 bei Weyarn: Schuh-Lkw rast in Baustelle

Schwerer Verkehrsunfall auf der A8 bei Weyarn, der einen kilometerlangen Rückstau nach sich zog. Ein Lkw-Fahrer fuhr mit seinem Fahrzeug in eine Autobahnbaustelle - er wurde verletzt und kam in ein Krankenhaus.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Lkw musste mit einem Totalschaden abgeschleppt werden.
Gaulke Der Lkw musste mit einem Totalschaden abgeschleppt werden.

Weyarn - Wegen Arbeiten an einer Autobahnbrücke war die rechte Fahrspur gesperrt, die Geschwindigkeit war auf 80 km/h begrenzt und verschiedene Warn- und Sicherheitsmaßnahmen wurden getroffen.

Trotzdem fuhr ein tonnenschwerer Lkw, der mit Schuhen beladen war, mit hoher Geschwindigkeit auf den Sicherungs-Lkw samt Anhänger. Beide beteiligten Fahrzeuge mussten mit einem Totalschaden abgeschleppt werden. Der Unfallverursacher wurde verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Lesen Sie hier: Frau stirbt nach Überholmanöver - Verursacher (19) stellt sich!

Für die Bergungsarbeiten mussten beide Spuren gesperrt werden, die Folge war ein kilometerlanger Rückstau. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Holzkirchen und Weyarn.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren