83-jähriger Autofahrer baut Unfall und flieht zu Fuß

Ein Senior hat im Landkreis Wunsiedel einen Autounfall verursacht und ist nach einem Streit mit dem Fahrer des anderen Wagens zu Fuß geflüchtet. 
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Nach einem Autounfall und dem anschließenden Streit mit dem Unfallgegner, hat ein 83-jähriger Autofahrer die Flucht ergriffen - zu Fuß.

Weißenstadt - Ein Senior hat im Landkreis Wunsiedel einen Autounfall verursacht und ist nach einem Streit mit dem Fahrer des anderen Wagens zu Fuß geflüchtet. "Der 83-Jährige hat sich erst am Samstag telefonisch bei der Polizei gemeldet - vorher war er unauffindbar", teilte ein Sprecher mit. Der Mann hatte am Freitagabend das entgegenkommenden Auto eines 25-Jährigen gerammt. "Der 25-Jährige war aber extra an den Rand gefahren und hatte angehalten", so der Sprecher.

83-Jähriger baut Unfall und flieht zu Fuß

Den Angaben zufolge stritten beide Männer nach dem Unfall in Weißenstadt heftig über den Schaden. Der Senior versperrte daraufhin seinen Wagen und lief weg. Die Polizei konnte ihn weder in der Nähe des Unfallortes noch in seiner zehn Kilometer entfernten Wohnung finden. "Wohin der rüstige Herr nach dem Unfall marschiert ist, hat er uns nicht verraten". Den 83-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen Unfallflucht.

Lesen Sie hier: Kurioser Polizeieinsatz in Augsburg -

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren