800 Lehrer können auf Verbeamtung und Entfristung hoffen

München (dpa/lby) - Sie arbeiten derzeit an bayerischen Schulen nur als Aushilfslehrer - mehr als 800 von ihnen können auf eine Verbeamtung oder einen unbefristeten Arbeitsvertrag hoffen. Mit einem Sonderprogramm will Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) laut einer Mitteilung vom Freitag dafür sorgen, "dass es in Zukunft noch weniger befristet angestellte Lehrerinnen und Lehrer geben wird." Im Doppelhaushalt 2019/2020 seien dafür 808 Stellen vorgesehen, erklärte sein Ministerium in München.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Eine junge Lehrerin schreibt an eine Schultafel. Foto: Julian Stratenschulte/Archivbild
dpa Eine junge Lehrerin schreibt an eine Schultafel. Foto: Julian Stratenschulte/Archivbild

München (dpa/lby) - Sie arbeiten derzeit an bayerischen Schulen nur als Aushilfslehrer - mehr als 800 von ihnen können auf eine Verbeamtung oder einen unbefristeten Arbeitsvertrag hoffen. Mit einem Sonderprogramm will Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) laut einer Mitteilung vom Freitag dafür sorgen, "dass es in Zukunft noch weniger befristet angestellte Lehrerinnen und Lehrer geben wird." Im Doppelhaushalt 2019/2020 seien dafür 808 Stellen vorgesehen, erklärte sein Ministerium in München.

Das Programm richtet sich demnach an voll ausgebildete und zugelassene Lehrkräfte, die bereits mehrere Jahre als Aushilfe an staatlichen Schulen beschäftigt waren. In einem ersten Schritt will das Kultusministerium 519 Planstellen und im nächsten Jahr weitere 289 Stellen zur Verfügung stellen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren