65. Deutscher Rudertag in Schweinfurt auf 2021 verschoben

Schweinfurt (dpa/lby) - Der für Ende Oktober 2020 geplante 65. Deutsche Rudertag in Schweinfurt ist wegen der Coronavirus-Pandemie um ein Jahr verschoben worden.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Siegfried Kaidel. Foto: Soeren Stache/dpa/Archivbild
dpa Siegfried Kaidel. Foto: Soeren Stache/dpa/Archivbild

Schweinfurt (dpa/lby) - Der für Ende Oktober 2020 geplante 65. Deutsche Rudertag in Schweinfurt ist wegen der Coronavirus-Pandemie um ein Jahr verschoben worden. Das Präsidium des Deutschen Ruderverbandes (DRV) folge damit einer Empfehlung des Bayerischen Staatsministeriums, teilte der DRV am Freitag mit. Im Frühjahr 2021 soll es zudem eine eintägige Vorbereitungsveranstaltung geben.

"In Anbetracht der derzeitigen Situation ist eine Verlegung einer Veranstaltung dieser Größenordnung die einzig vernünftige Entscheidung. Sowohl die finanziellen Risiken als auch die Unsicherheit beim Ausrichter und der Stadt Schweinfurt sind einfach zu groß", sagte der DRV-Vorsitzende Siegfried Kaidel. Wie eine Zusatzveranstaltung aussehen soll und in welcher Form weitere Vorbereitungen nötig sind, soll noch entschieden werden.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren