53-Jähriger von Eisenträger erschlagen

Langwied am Lech (dpa/lby) - Bei Arbeiten an einer Halle in Langwied am Lech (Landkreis Augsburg) ist ein 53-Jähriger von einem Eisenträger erschlagen worden. Er sei trotz Reanimierungsversuchen noch vor Ort gestorben, sagte ein Sprecher der Polizei am Dienstag.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch eine Straße. Foto: Marcel Kusch/dpa/Symbolbild
dpa Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch eine Straße. Foto: Marcel Kusch/dpa/Symbolbild

Langwied am Lech (dpa/lby) - Bei Arbeiten an einer Halle in Langwied am Lech (Landkreis Augsburg) ist ein 53-Jähriger von einem Eisenträger erschlagen worden. Er sei trotz Reanimierungsversuchen noch vor Ort gestorben, sagte ein Sprecher der Polizei am Dienstag. Demnach wollte der Mann mit drei Mitarbeitern einer Spedition am Montagvormittag eine Seitenwand aufrichten und transportierte den Eisenträger dafür mit dem Gabelstapler. Als er aus dem Fahrzeug ausstieg, verrutschte das Eisenteil und fiel auf den 53-Jährigen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren