52-Jähriger stürzt bei Linz in Fluss und stirbt

Ein 52-Jähriger ist nach Unwettern in der Nähe von Linz in Österreich in einen Fluss gestürzt und ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Dienstag bestätigte, konnte der Mann zwar mit Hilfe eines Rettungshubschraubers aus dem Wasser gezogen werden, die Reanimationsversuche blieben aber ohne Erfolg.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Dachschild mit der Aufschrift "Notarzt" steht auf dem Einsatzwagen eines Notarztes. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild/dpa
dpa Ein Dachschild mit der Aufschrift "Notarzt" steht auf dem Einsatzwagen eines Notarztes. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild/dpa

Langenstein - Ein 52-Jähriger ist nach Unwettern in der Nähe von Linz in Österreich in einen Fluss gestürzt und ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Dienstag bestätigte, konnte der Mann zwar mit Hilfe eines Rettungshubschraubers aus dem Wasser gezogen werden, die Reanimationsversuche blieben aber ohne Erfolg. Zuvor war er 300 bis 400 Meter abgetrieben worden.

Der 52-Jährige war am Dienstagvormittag dabei, Unwetterschäden von einer Straße zu räumen. Dabei beobachtete er, dass der Fluss Gusen viel Geäst mit sich führte und sich dieses unter einer kleinen Brücke sammelte. Beim Versuch, die beginnende Verstopfung und die drohende Überflutung der Brücke zu verhindern, rutschte er aus und fiel in die Gusen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren