39-Jähriger nach Angriff auf Freundin in Untersuchungshaft

Kulmbach (dpa/lby) - Weil er seine Lebensgefährtin gewürgt und geschlagen haben soll, ist ein 39-Jähriger in Untersuchungshaft gekommen. Die Frau sei nach dem versuchten Tötungsdelikt in Kulmbach am Freitag zu einer Nachbarin geflohen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Samstag mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Handschellen liegen auf einem Tisch. Foto: Armin Weigel/dpa/Archivbild
dpa Handschellen liegen auf einem Tisch. Foto: Armin Weigel/dpa/Archivbild

Kulmbach (dpa/lby) - Weil er seine Lebensgefährtin gewürgt und geschlagen haben soll, ist ein 39-Jähriger in Untersuchungshaft gekommen. Die Frau sei nach dem versuchten Tötungsdelikt in Kulmbach am Freitag zu einer Nachbarin geflohen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Samstag mit. Der Mann habe während der Auseinandersetzung den Kopf der Frau gegen den Boden geschlagen und ihr mit einem Messer Schnittverletzungen an der Hand zugefügt. Sie kam in ein Krankenhaus, das sie aber am selben Tag wieder verlassen konnte. Nach dem Vorfall sei der 39-Jährige zunächst geflüchtet, später habe er sich der Polizei gestellt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren