35-Jähriger in Hof schlägt Polizeibeamten bei Festnahme

Hof (dpa/lby) - Ein 35-Jähriger hat in Hof die Polizei auf Trab gehalten - und einen der Beamten geschlagen. Noch vor Ladenöffnung wollte der Mann am Freitag zunächst in einen Supermarkt einbrechen, wie ein Polizeisprecher am Samstag sagte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ein Polizist mit Handschellen und einer Pistole am Gürtel steht vor einem Streifenwagen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa
dpa Ein Polizist mit Handschellen und einer Pistole am Gürtel steht vor einem Streifenwagen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Hof (dpa/lby) - Ein 35-Jähriger hat in Hof die Polizei auf Trab gehalten - und einen der Beamten geschlagen. Noch vor Ladenöffnung wollte der Mann am Freitag zunächst in einen Supermarkt einbrechen, wie ein Polizeisprecher am Samstag sagte. Mitarbeiter, die bereits vor Ort waren, bemerkten den Einbruchsversuch.

Als Mittags dann Angestellte einer Drogerie den Mann beim Diebstahl von Zigaretten erwischten, rannte der 35-Jährige zu seinem Auto und flüchtete. Dabei raste er trotz roter Ampel über eine Kreuzung und beschädigte andere Autos. Ein Streifenwagen stoppte den Mann schließlich. Bei der Festnahme widersetzte er sich und schlug einem Polizisten mit der Faust ins Gesicht. Der Mann wurde ins Bezirkskrankenhaus eingewiesen.

Im Wagen fanden die Polizisten ein Faustmesser und einen Teleskopschlagstock. An dem Supermarkt entstand ein Schaden von 1500 Euro, an einem Auto verursachte er einen Schaden von 2500 Euro.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren