32-Jähriger nach Feier auf Berghütte im Allgäu abgestürzt

Oberstdorf (dpa/lby) - Nach einer privaten Feier auf einer Berghütte ist ein 32-Jähriger abgestürzt und ums Leben gekommen. Der Mann war in der Nacht auf Donnerstag beim Versuch ins Tal zu gelangen vermutlich auf Grund der schlechten Witterung vom Weg abgekommen, wie die Polizei mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ein Polizeihubschrauber barg den Mann. (Symbolbild)
dpa Ein Polizeihubschrauber barg den Mann. (Symbolbild)

Nach einer privaten Feier auf einer Berghütte ist ein 32-Jähriger abgestürzt und ums Leben gekommen.

Oberstdorf - Drama nach einer privaten Feier in den Bergen: Der Mann war in der Nacht auf Donnerstag beim Versuch ins Tal zu gelangen vermutlich auf Grund der schlechten Witterung vom Weg abgekommen, wie die Polizei mitteilte. Anschließend stürzte er in einem steilen, felsigen Gelände 30 Meter in die Tiefe.

Ein Polizeihubschrauber barg den Mann. Warum der 32-Jährige nach Mitternacht aufbrach, obwohl seine Freunde ihm davon abgeraten hatten, war zunächst unklar.

Lesen Sie hier: Nach Vergewaltigung - Zwei Tatverdächtige in Untersuchungshaft

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren