300 Meter lange Schutzwand auf Autobahn kippt nach Unfall um

Allersberg (dpa/lby) - Eine 300 Meter lange Schutzwand ist im Baustellenbereich auf der Autobahn 9 umgekippt. Ein 26-Jähriger sei nach einem seitlichen Zusammenstoß mit einem Lkw gegen die als Leitplanke eingesetzte Wand gefahren, teilte die Polizei am Mittwoch mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Allersberg (dpa/lby) - Eine 300 Meter lange Schutzwand ist im Baustellenbereich auf der Autobahn 9 umgekippt. Ein 26-Jähriger sei nach einem seitlichen Zusammenstoß mit einem Lkw gegen die als Leitplanke eingesetzte Wand gefahren, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Der Mann habe den Laster übersehen, als er bei Allersberg (Landkreis Roth) auf die Autobahn gefahren sei. Verletzt wurde bei dem Unfall am Dienstagabend niemand, der Schaden beträgt etwa 14 000 Euro. Bis die etwa 30 Zentimeter hohe Wand wieder aufgestellt war und der Verkehr sich normalisiert hatte, dauerte es laut Polizei bis nach Mitternacht. Die A9 war zeitweise in beiden Richtungen gesperrt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren