26-jähriger Mann in Nürnberg niedergestochen

Messer-Angriff in Nürnberg: In der Nähe des Hauptbahnhof sticht ein 41-Jähriger auf einen 26 Jahre alten Mann ein. Ein Komplize des Mannes ist derzeit noch flüchtig.
| az/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der 26-Jährige wurde niedergestochen und lebensgefährlich verletzt. (Symbolbild)
imago Der 26-Jährige wurde niedergestochen und lebensgefährlich verletzt. (Symbolbild)

Nürnberg - Bei einem Streit in der Nähe des Nürnberger Hauptbahnhofs ist ein 26-Jähriger niedergestochen und lebensgefährlich verletzt worden. Die Beamten nahmen am Donnerstag einen 41-Jährigen fest, gegen den nun wegen versuchten Totschlags ermittelt werde, sagte ein Polizeisprecher. Ein Komplize des 41-Jährigen sei noch auf der Flucht.

Lesen Sie hier: Pizzeria in Schwabing - Messer-Attacke aus Rache

Nach ersten Erkenntnissen der Beamten war es am frühen Donnerstagmorgen an einem U-Bahnaufgang zu der Auseinandersetzung zwischen dem 41-Jährigen und dem späteren gekommen. Der 41-Jährige soll zuvor versucht haben, einen schlafenden Obdachlosen zu bestehlen. Dies habe der 26-Jährige offenbar verhindern wollen und sei daraufhin von dem 41-Jährigen niedergestochen worden. An der Auseinandersetzung seien zuvor mehrere Personen beteiligt gewesen. Zeugen hätten die Polizei verständigt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren