2500 FCA-Fans verzichten auf Dauerkarten-Rückerstattung

Augsburg (dpa/lby) - Der FC Augsburg bekommt in der Corona-Krise finanzielle Unterstützung von seinen Fans. Mehr als 2500 Anhänger verzichten auf eine Rückerstattung für ihre Dauerkarte, wie der Fußball-Bundesligist am Freitag bekanntgab.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Auf einem Bus des FC Augsburgs, der vor der WWK-Arena steht, ist das Vereinslogo angebracht. Foto: Stefan Puchner/dpa
dpa Auf einem Bus des FC Augsburgs, der vor der WWK-Arena steht, ist das Vereinslogo angebracht. Foto: Stefan Puchner/dpa

Augsburg (dpa/lby) - Der FC Augsburg bekommt in der Corona-Krise finanzielle Unterstützung von seinen Fans. Mehr als 2500 Anhänger verzichten auf eine Rückerstattung für ihre Dauerkarte, wie der Fußball-Bundesligist am Freitag bekanntgab. Das ist ein Siebtel der insgesamt 17 500 verkauften Jahrestickets bei den Schwaben. "Eure Unterstützung ist der WAHNSINN!", twitterte der FCA. Der Verein gab bekannt, die Gelder nicht nur für sich selbst, sondern auch die mitinitiierte Hilfsaktion "Augsburg hält zusammen" zu verwenden.

Weil die noch ausstehenden fünf Heimspiele ohne Zuschauer stattfinden müssen, haben die Augsburger - wie andere Vereine auch - den Anhängern angeboten, den prozentualen Teil der Dauerkarte zu ersetzen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren